Wir kümmern uns drum!

Der hilfreiche GdS-Dialog

In unserem GdS-Kümmerkasten können Sie Fragen stellen,
Probleme schildern, Verbesserungen vorschlagen und vieles mehr.
Was bewegt Sie im Arbeitsalltag?

Andere GdS-Mitglieder helfen Ihnen und geben hier Antworten.
Und wenn Sie gar nicht weiterkommen, gehen Sie auf unsere Vertrauensleute zu.

Diesen Service können Sie als eingeloggter Benutzer in Anspruch nehmen, Fragen stellen und Antworten geben.
Oben rechts können Sie sich einloggen, und los geht's.

 

Listing for Answer

Text
Sehr schön, da gibt es eine ganze Menge! Mit 16 Landesverbänden ist die GdS föderal aufgestellt, dazu kommen – je nach Landesverband – Orts-, Kreis-, Bezirks- und Regionalverbände. Gerade auf Orts- oder Bezirksebene ist eine Mitarbeit im Vorstand interessant und basisbezogen. Je nach Größe der örtlichen bzw. regionalen Einheit gibt es vielfältige Aufgaben, die vom Vorsitz über die Kassenführung bis zur Zuständigkeit für Frauen, Jugend, Senior(inn)en oder die Werbung reichen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Orts- oder Bezirksverband oder die regional für Sie zuständige GdS-Geschäftsstelle – wir helfen gerne weiter. Edit Delete
Jeder GdS-Landesverband hat auch eine Landesjugendleitung, die je nach Größe mit einem jungen Erwachsenen oder mehreren jungen Leuten besetzt ist – diese entwickeln Konzepte für die Jugendarbeit im jeweiligen Landesverband und sorgen für die Vernetzung mit den Orts-, Kreis-, Bezirks- und Regionalverbänden. Von der Jugendleitung in Ihrem Landesverband erhalten Sie die Unterstützung für Ihre Aktion sowie weitere wichtige Hinweise. Bitte schauen Sie im Internet unter www.gds.de auf der Webseite Ihres Landesverbandes nach dessen Kontaktdaten oder setzen Sie sich mit Ihrer regionalen GdS-Geschäftsstelle in Verbindung. Übrigens ist die GdS-Jugend mit den neuesten Informationen auch bei Facebook aktiv! Edit Delete
Beim Arbeitskampf gibt es vor Ort eine Streikliste, auf der alle GdS-Mitglieder ihre Teilnahme abzeichnen müssen – diese Liste erhält die GdS zur Abrechnung der Streikgelder. Sobald der Arbeitgeber den Lohn gekürzt hat, müssen die betroffenen Mitglieder ihre Lohnabrechnung mit dem gekürzten Lohn bei der GdS einreichen. Damit das Streikgeld berechnet werden kann, benötigt die GdS auch noch eine frühere Lohnabrechnung, aus der hervorgeht, was die Betroffenen normalerweise verdienen. Edit Delete
Hier hilft der direkte Draht zur Rechtsberatung durch die GdS – die Jurist(inn)en der GdS beraten auch bei Problemen mit der Beihilfestelle. Edit Delete
Alle GdS-Mitglieder profitieren von den besonders günstigen Mehrwert-Angeboten der dbb-Vorteilswelt. Egal ob es der Einkauf bei Zalando oder Media-Markt ist, eine Reise gebucht werden soll oder aber eine günstige Versicherung benötigt wird – der Link zur www.dbb-vorteilswelt.de hat findigen GdS-Mitgliedern beim Shoppen, Verreisen und Versichern schon einiges an Geld gespart. Edit Delete
Den Rechtsschutz und die Rechtsberatung der GdS gibt es auch bei Fragen aus dem Renten- und Schwerbehindertenrecht. Außerdem veranstalten die Ruheständler zusammen mit den „Aktiven“ in vielen Orts-, Kreis-, Bezirks-, Regional- und Landesverbänden der GdS Stammtische und machen gemeinsame Ausflüge. Für die meisten GdS-Mitglieder im Ruhestand ist es schön und anregend, auch nach dem Arbeitsleben noch den Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen zu halten. Edit Delete
Ja, das ist richtig – ab Beginn des Ruhestandes wird GdS-Mitgliedsbeitrag in Höhe von 0,75 Prozent auf Basis der Bruttorente (einschließlich Zusatzrente) berechnet. Dieser Beitrag wird festgeschrieben und bleibt in dieser Höhe bis zum Ende der Mitgliedschaft gleich. Edit Delete
In der Elternzeit kann die Mitgliedschaft in der GdS beitragsfrei geführt werden. (Der Mutterschutz selbst ist noch beitragspflichtig). Melden Sie den Zeitraum Ihrer Elternzeit an die GdS-Bundesgeschäftsstelle, entweder per E-Mail an gds@gds.de oder mit einer Änderungsmitteilung im Internet nach dem Einloggen auf www.gds.de unter „Meine GdS“. Edit Delete
Die Arbeitgeber bieten allen Arbeitnehmern das gleiche Gehalt und nicht nur den Gewerkschaftsmitgliedern, da sie kein Interesse daran haben, die Mitgliedschaft in der GdS attraktiv zu machen. Wenn nur die Gewerkschaftsmitglieder das mühsam erkämpfte Gehalt aus dem Tarifvertrag erhalten würden, dann wären bald alle Beschäftigten GdS-Mitglieder – für die Arbeitgeber ein Albtraum... Edit Delete
Vertrauenspersonen sind das „Gesicht der GdS“ in der jeweiligen Dienststelle – sie verteilen GdS-Informationen, bestücken (soweit vorhanden) das schwarze Brett mit aktuellen Rundschreiben und Postern der GdS und informieren ihre Kolleginnen und Kollegen auch allgemein über die Arbeit der GdS. Ganz wichtig ist die Feststellung, dass es ohne GdS keine Tarifverträge und damit auch keine guten Arbeitsbedingungen geben würde! Um das Mitgliederpotenzial zu stärken und damit auch in Zukunft gute Tarifabschlüsse erzielen zu können, machen Vertrauensperson Werbung für die GdS. Gerade auf Personalversammlungen ist die Gelegenheit günstig, Informationen zu verteilen und Interessierte anzusprechen. Edit Delete
Die GdS zahlt Sportzuschüsse, um Betriebssportgemeinschaften in der Sozialversicherung zu fördern. Diese Sportzuschüsse sind Leistungen der GdS-Landesverbände – ob und unter welchen Voraussetzungen der für Sie zuständige Landesverband diese Leistung bereithält, erfahren Sie im Internet unter www.gds.de auf der Webseite Ihres Landesverbandes oder bei Ihrer regionalen GdS-Geschäftsstelle. Edit Delete
Persönliche Befürchtungen im Zusammenhang mit dem digitalen Wandel sind absolut verständlich. Zahlreiche Beschäftigte haben Angst, dass sie als Fachkraft nicht mehr gebraucht und deswegen „wegrationalisiert“ werden – vielleicht auch deshalb, weil sie mit der technischen Entwicklung nicht schritthalten können und die neuesten Verfahren nicht mehr beherrschen. Die GdS setzt sich mit Nachdruck dafür ein, dass sich die Zukunftsängste der Beschäftigten nicht bewahrheiten, sondern dass diese mit ihren Bedürfnissen auch im Zeitalter der Digitalisierung im Mittelpunkt der Arbeitswelt stehen. Ihre Forderungen zum digitalen Wandel hat die GdS in einem Positionspapier zusammengefasst. Edit Delete
Bitte setzen Sie sich mit unserer Mobbing-Hotline unter Telefon (0 44 02) 96 01 78 in Verbindung. Wir hören Ihnen zu und entwickeln mit Ihnen sinnvolle Handlungsoptionen. Edit Delete
Ehrenamtliche Richter(innen) werden über unsere Dachorganisation dbb und deren Landesbünde vorgeschlagen. Wenden Sie sich bitte an Ihre regional zuständige GdS-Geschäftsstelle, die Ihr Anliegen gerne weiterleiten wird. Edit Delete
Als GdS-Mitglied können Sie sich direkt an die Fachleute in der GdS-Bundesgeschäftsstelle wenden, der Sie gerne beraten wird. In allen Fragen rund um die Antragsstellung für Rentenleistungen stehen Ihnen zudem die ehrenamtlichen Versichertenberater(innen) aus den Reihen der GdS zur Verfügung; eine Liste mit den GdS-Versichertenberater(innen) in Ihrer Region finden Sie nach dem Einloggen unter www.gds.de/klippundklar beim Buchstaben „V“. Darüber hinaus informiert die Deutsche Rentenversicherung unter http://flexirente.drv.info/ über verschiedene Aspekte der Flexi-Rente. Edit Delete
Generell gilt: Reden hilft immer! Man sollte also den Konflikt ansprechen und versuchen, eine Lösung zu finden. Wenn dies ohne Unterstützung anderer Personen nicht gelingt, kann vielleicht ein(e) Mediator(in) helfen. Falls der Konflikt dienstlich bedingt ist, können der Personalrat oder ein(e) Dienstvorgesetzte(r) eingeschaltet werden. Möglicherweise gibt es eine Person im eigenen Unternehmen, die hinzugezogen werden kann. Ansonsten kann die GdS einen Ratschlag erteilen bzw. Adressen für Mediationsverfahren liefern. Edit Delete
Die Einsteiger-Seminare der GdS zum Arbeitsrecht sind bestens geeignet, um einen ersten Überblick über dieses Rechtsgebiet zu erhalten. Gerade für die Mitwirkung im Personalrat ist eine solche Schulung sehr nützlich! Darüber hinaus gibt es Vertiefungsseminare zu speziellen arbeitsrechtlichen Themen, etwa zum Kündigungsrecht. Edit Delete
New Answer